Abschlussbricht 2022

Bänggner Fasnacht 2022: Aasuugä – Ass – Abschied

 

Nicht nur die Vorbereitungen zur Fasnacht 2022 waren ein Wechselbad der Gefühle, auch zwischen SchmuDo und Aschermittwoch wurde die eine oder andere (Freuden)Träne vergossen. Zuerst zu den Vorbereitungen: Der 11er-Rat, welcher jeweils im Sommer die Grundpfeiler wie Motto, Plakette und Umzugsplanung einschlägt, wählte im August 21 ein für Coronazeiten sehr optimistisches und offensives Fasnachtsmotto. Schon wenige Monate später, kurz nach dem Jahreswechsel, hatten sich wohl auch die eingefleischten Fasnächtler damit abgefunden, dass ein Kostümball nur mit Einschränkungen und sicherlich kein Umzug stattfinden würde.

Aasuugä

 

Als im Februar die nationalen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus drastisch gelockert wurden, ging der 11er-Rat von Plan B (oder eher 2G+) zu Plan «A»asuugä zurück und die Bänggner Fasnächtler zogen mit. Innert einer Woche meldeten sich über 30 Fasnachtsgruppen und Guggenmusiken zum «wilden» Umzug an (damit er nur «wild» und nicht «chaotisch» wurde, gab es eine freiwillige Anmeldung), bastelten noch kurzfristig Kostüme und Umzugswagen (ohne Motor) oder sprangen spontan für Arbeitseinsätze (Speakeranlage aufstellen und bedienen, Festwirtschaft schmeissen, Plaketten verkaufen und sehr vieles mehr) ein. Sie alle legten den Grundstein dafür, dass der Fasnachtssamstag mit Kaiserwetter, riesigem Besucheraufmarsch und spürbarer Hochstimmung zum wunderbaren Volksfest wurde.

Ass

 

Schon am SchmuDo-Morgen wurde an der Chessletä laut und schrill gestartet, wobei der Lärmpegel beim TürggäBuzzi-Aufzug nochmals um eine Stufe erhöht wurde. Mit ähnlich viel Getöse wurden am Abend Evi Fasnacht und Rainer B. Dönni – Moderationsteam des SchmuDonnstigJass – auf der Kostümballbühne begrüsst. Zur besten Sendezeit führten sie gekonnt durch ein abwechslungsreiches Programm mit den Acts: «Tüpflischiisser», «D’Änker», «Musigpedell», «Schnitte», «Soosäbroot», «BadMams», «Bänggler» und der «Guggämusig Bänggner Sumpfhüener».

Die knapp 250 Jassfreundinnen und Jassfreunde, lauschten am 49. Kostümball natürlich wiederum gespannt, wie «Heb’am» Geri Kühne sie zum 49. Mal an der Nase herumführte, mit klugen Versen in den Bann zog und welche/r von ihnen Geri nun als neuen Tschämpien verkünden würde. Es war keine/r der Kostümballbesucher. Die 50. Person (im Jahr 2010 gabs ein Tschämpien-Duo), welche diese fasnächtliche Ehre zu Teil wurde, war der Gastgeber, Moderator, 11er-Präsi, Walter und wie Geri ihn nannte «Trumpf-Ass»: Bruno Dönni. Der 11er-Rat gratuliert an dieser Stelle nochmals herzlich seinem Präsi: «We love the Tschämpien»!

Abschied

 

Aber die «Heb’am» verkündete nicht nur wer nun ein Jahr lang der «höchste Fasnächtler» sein wird, sondern gab auch seinen Abschied aus der Bütt bekannt. Kühne hatte in seiner letzten Tschämpiensrede – wie so oft im letzten halben Jahrhundert – genau die richtigen Worte getroffen, weshalb der Schreibende nicht näher darauf eingehen möchte. Nur so viel: Merci, Geri! 

Tschämpien 2022

Bruno Dönni


Der wilde Umzug

Der Umzug findet dieses Jahr einmal ein wenig anders statt, als gewohnt.

Der wilde Umzug startet bei HakaGeradur und endet im Dorf. Da uns in diesem Jahr nur eine sehr kurze Zeit blieb um zu planen, gibt es dieses Jahr einen wilden Umzug. Dazu meldet euch doch sofort als Einzelnummer oder als Gruppe an und seid ein Teil dieser speziellen Fasnacht.

Anmeldung wilder Umzug


Stand 25.02.2022, 

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.



Nüüs zu dä bänggner Fasnacht 2022 – Stand 20.01.2022

«Aasuugä» ad Bänggner Fasnacht 2022! Villicht nüd ganz so nöch und zahlrich, wie i andere Jahr, aber mir möchtet trotz allem üsi Fasnacht läbe und einigi Aläss durefüere.

Plakettemalä
Pinsel inä und Farb aasuugä – Im Malstübli und in halb Bänggä sind i dä letschte Wuche Plakette bemalt worde wie verruggt. Mir sind sozäge fertig und es git kei witeri Malöbig meh. Diä reservierte Plakette chönd no am Ziistig, 1.2.2022 oder Mittwoch, 9.2.2022 jewils zwüschet 19.30 und 20.30 Uhr im Pfarreiheim abgholt werde.

Wer nüd sälber gmalät hät, cha scho gli sini Wunschplakettä a eim vo dä folgende Verchaufsstellä gu poschtä: Restaurant zur Erle / Restaurant Chronä / Metzgerei N. Jud / Bäckerei Kistler / Chäsladä Fäh.

Kärrhöna goes Valhalla
D’Sumpfhüener händ üs mitteilt, dass sie ihri Kärrhöna-Party für eimal nüd i dä Rietsporthallä, sondern verussä ufem Zentrumplatz durefüere werdet. A dem Samstig, 22. Januar 2022 vo 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr gits ä huuffä Guggämusig, warmi (und bi denä temperature zwangsläufig au chalti) Getränk und öpis z’Ässe. Dä Itritt isch frei, aber zum inä cho muess mer 3G (geimpft, genesen, getestet) si und bim umelaufä ä Maske aleggä. Konsumiere tuet mer im sitze – aber kei Angst, es hät en huufä Fäschtbängg. Meh Infos gits uf www.huener.ch

Insidertipp: Aasuugä und es Sitzchüssi mitne!

Fasnachtskaländer
Ufgrund vu dä unsichere Lag, hämmer dä Versand vom Fasnachtskaländer so wiit wies gat usezögeret. So sind d’Informationä wo's dri hät wenigstens aktuell und au ächli konkreter. Spötischtens Afangs Februar sett dä Fasnachtskaländer mit allnä Infos i dä Bänggner Briefchäschte achu.

Aasuugä an Kostümball!
Dä Kostümball wird am SchmuDo, 24. Februar 2022 i dä Rietsporthallä mit Publikum stattfindä. Mir möchted en Kostümball-Bsuech so sicher wie möglich gstalltä und händ üs drum entschide, dass nur Personä mit 2G+ Zuetritt werdet ha. Mir empfehlet sowieso allnä Bsuecher, vorher uf freiwilliger Basis am SchmuDo en Covid-Test z’machä. (Planig für es Pop-up-Testzenter z’Bänggä am SchmuDo und Fasnachtssamstig isch am laufä)

Zum Kostümball-Motto lat sich dä 11er-Rat nu nöd z’fescht id Chartä luegä. Vom Bruno Dönni isch z’verneh gsi, dass es sicher ä huffä tolli Darbüütige uf dä Bühni heg und villicht hät ja dä 11er-Presi ja sust no es Ass im Ärmel… Wie mer sich muess aasuugä respektiv amälde gfindet ihr dänn im Fasnachtskaländer und da uf dere Homepage.

Spaziergang statt Umzug am Samstig
«Der Umzug» cha leider erscht im Jahr 2023 wieder stattfindä – das mer dänn imene Jahr wieder cha zu dem Grossereignis aasuugä hoffet mer doch sehr! Iiglade zu dä disjährige Alternative - am Fasnachtsspaziergang - sind alli, kostümiert oder maskiert. Au Chind in Begleitig vo dä Elterä oder vonere ältere Bezugsperson sind herzlich willkommä. Wagä oder motorisierti Teilnehmer sind usdrücklich nöd erwünscht. Mir bewegät üs, wiä sichs für än Spaziergang ghört, nur ufem Trottoir. Treffpunkt isch am Fasnachtssamstig, 26. Februar 2022 um 14.00 Uhr ufem Schuelhuusplatz.

Nachem Spaziergang gits ufem Zentrumplatz schön-schrägi Guggäkläng und am Abig i dä Restaurants allerlei Musig und Schnitzelbängg z’ghörä. Als Iitritt i dä Restaurants Chronä, Erle und Rössli gilt d’Plakettä zäme mitteme Itrittsbändel wo als Nachwiis fürs Covid-Zertifikat stat. Dä Bändel wird am Samstignammitag bim Gmeindssaal nach Vorwiisä vom Covid-Zertifikat allnä abgäh, wo d`Uflage für än Restaurantbsuech dänn erfüllät. Witeri Informationä zum Fasnachtsamstig gits ebefalls im Fasnachtskaländer und uf dere Websiite. Aaluugä und aasuugä!

Mir freuet üs uf es paar fasnächtlichi Stunde mit üch und dangget jez scho fürs Ihalte vu dä Coronamassnahme und em aktive Mitwürke a üsere Fasnacht.

11er-Rat Bänggä 

aasuugä


Bei der Mottofindung war sich der 11er-Rat einig, dass wir zwei Schritte zurück machen wollen. Nicht retour, sondern zurück in die Normalität. Das Fasnachts-OK hofft sehr, dass wir zusammen wieder eine Fasnacht erleben können. Zusammen. Allenfalls noch nicht im Rahmen wie wir uns das von Früher gewohnt sind, aber doch wieder eher wie früher.

 

Wer die „11er“ kennt, weiss, dass das Bänggner Fasnachtsmotto 2022 weder mit 3G, dem Corona-Virus oder der Impfung zu tun haben wird. Wir waren einstimmig der Meinung, dass über diese Themen sonst schon genug diskutiert wird.

 

Das Motto der Bänggner Fasnacht 2022 ist ein Appell. Ein – je nach Situation – allenfalls noch ein bisschen verhaltener Aufruf an alle Fasnächtlerinnen und Fasnächtler. Wer schon einmal im Klassen-, Musig- oder JTB-Lager um den PingPong-Tisch eine Partie Rundlauf mitspielte kennt den Begriff garantiert.

 

aasuugä

 

Zusammenkommen. Sich wieder einmal aus den heimischen vier Wänden raus wagen. Und das nicht nur zwingend für eine Runde Tischtennis, sondern für all die tollen Fasnachtsanlässe, welche euch an der Bänggner Fasnacht 2022 erwarten.



Hauptversammlung

Liebe Vertreterinnen und Vertreter der aktiven und ehemaligen Bänggner Fasnachtskliggen

Der 11er-Rat lädt euch gerne zur diesjährigen Hauptversammlung der Bänggner Fasnachtsgesellschaft - am 11.11. natürlich - ein. Bitte beachtet die Einladung an der Seite

(Vor)Fasnächtliche Grüsse

11er-Rat Bänggä